Künstlerin des Solinger Kunstvereins gewinnt Internationalen Lichtpreis

0
61
Bild: WDR/Henrike Madest
Bild: WDR/Henrike Madest

Wir gratulieren Jaqueline Hen zum Gewinn des 3. International Light Art Award mit ihrer Installation “Light High”. Hen war teilnehmende Künstlerin und Koordinatorin für das Kooperationsprojekt (UN)SICHTBAR des Solinger Kunstvereins mit der Kunsthochschule für Medien in Köln. Im November 2018 machten drei junge Videokünstler*innen im Rahmen der Gedenkveranstaltung die alte Synagoge am ehemaligen Standort an der Gerichtsstraße auf dem dort seit 1944 stehenden Hochbunker wieder sichtbar.

Für ihre Installation “Light High” erhielt Jaqueline Hen die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung. Träger des Wettbewerbs sind das Zentrum für Internationale Lichtkunst und die Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft. Seit 2015 verleiht das Lichtkunst-Museum Unna alle zwei Jahre diesen Preis. Eingereicht worden waren mehr als 350 Lichtkunst-Konzepte aus 61 Ländern.

Quelle: https://www.khm.de/termine/news.4730.jacqueline-hen-international-light-art-award/