Online-Qualifizierungskurs: Umgang mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Jugend- und Bildungsarbeit

In ihrer Arbeit sind (sozial-)pädagogische Fachkräfte häufig damit konfrontiert, dass Jugendliche bestimmte Gruppen abwerten oder Gleichaltrige ausgrenzen. Besonders Themen um Geflüchtete und Asyl, Migration, Islam sowie aktuell zur Corona-Pandemie haben in den letzten Jahren offen demokratie-und menschenfeindliche Haltungen in allen Milieus befeuert und wirken sich auch auf das Miteinander in Jugend-und Bildungseinrichtungen aus. Umso wichtiger und herausfordernder ist es für Jugendarbeit, ihren Auftrag einer lebensweltlichen Demokratie-und Menschenrechtsbildung im Alltagshandeln umzusetzen.

Der Kurs vermittelt ein Handlungskonzept zum Umgang mit Phänomenen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit (GMF) und des Rechtsextremismus in der Jugendarbeit sowie zur Gestaltung partizipativer und diversitätsbewusster Jugendräume. Das Handlungskonzept wurde im Rahmen eines Modellprojekts gemeinsam mit Praxispartner*innen und Wissenschaftler*innen entwickelt und erprobt. Anhand eines 5-stufigen Interventionsplans und praktischer Beispiele der Teilnehmenden können situationsgerechte Strategien entwickelt werden, um präventiv, aber auch durch konkrete Interventionen abwertenden, menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Haltungen bzw. rechtsextremen Äußerungen im eigenen Arbeitsfeld zu begegnen.

Die Module finden im 14-tägigen Turnus jeweils donnerstags und freitags online per Zoom statt. Inhalte werden in Inputs, gemeinsamen Diskussionen, Breakout-Sessions (Kleingruppenarbeit) sowie Einzelarbeit (Heimlektüre) vermittelt. Zusätzlich wird es einen online-Kursraum geben, in dem Literatur, Materialien, Arbeitsaufträge und Arbeitsergebnisse bereitgestellt werden. Ein Teilnahmezertifikat wird ausgestellt.

Bei allen Fragen rund um den Online-Kurs steht Ihnen Stefan Bruskowski gerne zur Verfügung: bruskowski@cultures-interactive.de

Termine:

Modul 1: 12.+13.08.2021
Modul 2: 26.+27.08.2021
Modul 3: 09.+10.09.2021
Modul 4: 23.+24.09.2021
Modul 5: 07.+08.10.2021

Zeit: ganztags 10-18 Uhr (mit Pausen)

Zielgruppe: Fachkräfte aus Jugendarbeit, Bildung und Prävention

Kosten: 100 EUR

Zur Anmeldung hier

Alle Infos zum Kurs als PDF-Datei