Handlungskonzept gegen Rassismus wird fortgeschrieben

In einer gemeinsamen Videokonferenz informierte die Geschäftsführerin des Diakonischen Werks Ulrike Kilp Oberbürgermeister Tim Kurzbach über den aktuellen Konzeptbericht, in dem es um die Weiterentwicklung der bisherigen Präventionsstrategien gegen Rassismus und Rechtsextremismus geht. Das Konzept mit den Ergebnissen aus 2019 und dem Ausblick auf 2020 kann als PDF hier abgerufen werden.

Seit Sommer 2017 nimmt die Stadt Solingen am Landesprogramm „NRWeltoffen – lokale Handlungsprogramme gegen Rechtsextremismus und Rassismus“ teil. Neben dem Bundesprogramm „Demokratie leben“ und dem europaweiten Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ergänzt das Landesprogramm das vielfältige Engagement der Solinger Zivilgesellschaft. Träger ist das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenkreis Solingen, das in enger Kooperation mit dem Stadtdienst Integration zusammenarbeitet.

Download
PDF Lokales Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus – Ergebnisse 2019 und Ausblick 2020