Termine

Okt
21
Fr
Ausbildung für Ausstellungs-Guides „… und laut zu sagen: Nein.“
Okt 21 um 9:00 – 15:30

Am 21./22. Oktober 2022 findet zum ersten Mal eine Ausbildung für Ausstellungs-Guides statt. Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16-22 Jahren.

  • Du interessierst Dich für die Geschichte Solingens in der Zeit des Nationalsozialismus?
  • Du möchtest aktiv mithelfen, dass mehr junge Menschen über dieses Thema Bescheid wissen?
  • Du möchtest lernen, wie man interessante Führungen und Vorträge für ein junges Publikum gestaltet?

Ausgrenzung, Verschwörungstheorien und Gewalt gegen Andersdenkende. Leider werden Merkmale der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in der heutigen Gesellschaft wieder präsenter. Der Verein Max-Leven-Zentrum Solingen e. V. zeigt die Ausstellung „… und laut zu sagen: Nein.“ im Zentrum für verfolgte Künste. Sie thematisiert unter anderem den Widerstand gegen den Nationalsozialismus durch Solingerinnen und Solinger. Wir suchen junge Menschen wie Dich, die als Ausstellungs-Guides Schulklassen durch die Ausstellung führen und so junge Leute an das Thema heranführen. Am 22. Oktober 2022 findet zum Abschluss ab 17.30 Uhr eine Begegnung mit Zeit- und Zweitzeug:innen statt. Diese Veranstaltung ist öffentlich.

Darum geht’s:

  • Zeit des Nationalsozialismus in Solingen
  • Lernen wie man interessante Führungen gestaltet
  • Entscheide später, ob du als Ausstellungs-Guide aktiv wirst

Das bringt’s:

  • Erweitere dein Wissen: Wer war im Widerstand? Welche Art von Widerstand gab es? Wo fehlte Widerstand?
  • Mehr Sicherheit bei Vorträgen in Schule, Uni und Beruf
  • Freistellung vom Unterricht als Ausstellungs-Guide

Seminarzeiten: Freitag, 21. Oktober 2022, 9.00-15.30 Uhr und Samstag, 22. Oktober 2022, 10.00-19.00 Uhr (ohne Übernachtung). Die Teilnahme ist kostenlos und inklusive Verpflegung.

Anmeldung bis zum 15. Oktober 2022 unter info@max-leven-zentrum.de. Schicke uns eine kurze Nachricht mit: Name, Alter, Schule/Uni, vegetarische/vegane Ernährung?, Kontaktdaten

Okt
29
Sa
Konstruktiv streiten. Wie mit kommunikativen Strategien auf Verschwörungserzählungen reagieren – Praxisworkshop
Okt 29 um 10:00 – 18:00

Tages-Praxisworkshop mit den „AgR-Stammtischkämpfer*innen“

Wie kann ich im Face-to-Face-Gespräch Verschwörungserzählungen begegnen?  In diesem Praxisworkshop wollen wir Sprach- und Argumentationsstrategien ermitteln und ausprobieren, die eine Auseinandersetzung mit Verschwörungsgläubigen auf der Basis gewaltfreier Kommunikation ermöglichen können.

Teamer:innenteam der „Stammtischkämpfer*innen“ von Aufstehen gegen Rassismus

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei, für Verpflegung und Getränke ist gesorgt.

Bei Anmeldung zum Workshop bitte folgende persönlichen Daten übermitteln: Vor- und Nachname, vollständige Wohnadresse, Telefon-Nr und E-Mailadresse

Anmeldung@fight4solidarity.de

Weitere Infos zu den Anmelde- und Teilnahmebedingungen finden sich hier.