„Wie ist Jesus weiß geworden? Mein Traum von einer Kirche ohne Rassismus“

    0
    56

    „Von Anfang an war die Kirche für alle Menschen gedacht. Trotzdem gibt es auch in ihr rassistische Strukturen, die weißen Menschen meistens gar nicht auffallen“, so Sarah Vecera. In ihrem Buch macht sie auf diese Strukturen aufmerksam und erklärt, wie jeder und jede etwas dagegen tun kann. Sie will ermutigen, im Sinne des christlichen Glaubens eine Kirche zu gestalten, in der sich Menschen jeder Hautfarbe, Herkunft und Zuschreibung willkommen und angenommen fühlen.

    Die Autorin, selbst Person of Color, ist bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) als stellvertretende Leiterin der Abteilung Deutschland und Bildungsreferentin mit dem Schwerpunkt „Rassismus und Kirche“ tätig.

    Im Rahmen einer Lesung stellt Sarah Vecera ihr Buch am 7. April 2022 um 19 Uhr im Audimax der Kirchlichen Hochschule Wuppertal in der Missionsstraße 9 in 42285 Wuppertal vor.

    Den Flyer zur Buchlesung und den Link zur Anmeldung finden Sie hier. Die Lesung wird darüber hinaus auf dem YouTube-Kanal der VEM live übertragen.

    Am vergangenen Sonntag hat der WDR in Köln Sarah Vecera zu ihrem Buch interviewt. Das Radio-Interview finden Sie hier.