Nur ein Kind des Kalten Krieges? Über die Zukunftsfähigkeit der Europäischen Union – eine Podiumsdiskussion

Wann:
15. Juni 2020 um 18:30 – 20:00
2020-06-15T18:30:00+02:00
2020-06-15T20:00:00+02:00
Wo:
Forum der Bergischen VHS
Mummstraße 10
42651 Solingen

Im August 2019 forderte der Historiker Gregor Schöllgen – unter dem Eindruck des „Brexit“ und des graduellen Rückzugs der USA aus Europa – die Abwicklung von NATO und Europäischer Union, die er als „Kinder des Kalten Krieges“ bezeichnete und als „Korsett“, das einen grundlegenden Neuanfang für Europa verhindere. Sein Plädoyer verstand er insofern nicht als Kapitulation, sondern als Beseitigung eines Tabus, das nur den Blick auf die Zukunft verstelle und die Rückkehr zu gestaltender Politik in Europa nicht zulasse.
Die Europäische Union, nur ein Relikt, das entsorgt werden sollte? Steckt in der EU nicht doch mehr Substanz und Zukunftsfähigkeit, als von den Kritikern unter Verweis auf unbestreitbare innere Probleme und Streitigkeiten behauptet wird? Die Podiumsdiskussion bietet Gelegenheit, diesen Fragen nachzugehen. Es diskutieren unter anderem Gabriele Racka-Watzlawek (Vorsitzende der Europa-Union Solingen) und Gabriele Tezner, stellvertretende Landesvorsitzende der Europa-Union NRW.