Nachfragen erwünscht – Solingen im Gespräch mit Joachim Römelt über die Bedeutung des Anti-Kriegstages in heutiger Zeit

    0
    58
    Wann:
    1. September 2022 um 19:00 – 20:30
    2022-09-01T19:00:00+02:00
    2022-09-01T20:30:00+02:00
    Wo:
    Forum der Bergischen VHS
    Mummstr. 10
    SG Mitte
    Kontakt:
    Dr. Heinz-Werner Würzler
    0212/290-3265

    Mit dem 1. September 1939, dem deutschen Überfall auf Polen, begann der 2. Weltkrieg, der unendliches Leid und bis dahin unvorstellbare Verbrechen auslöste. Seit 1957 wurde der 1. September daher auf Initiative des DGB als Anti-Kriegstag und als Tag des Gedenkens an die Schrecken des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie an die schrecklichen Folgen von Krieg, Gewalt und Faschismus begangen, verbunden mit der Mahnung „Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus“. Und heute? Wie gehen wir angesichts des Krieges Russlands gegen die Ukraine mit diesen Mahnungen um? Darüber spricht die Journalistin Susanne Koch unter Einbeziehung des Publikums mit Joachim Römelt, Pfarrer der Kirchengemeinde Solingen-Dorp.

    Donnerstag, 01. September 2022, 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kursnummer: 10-5009s@222

    Forum/Raum 322 der Berg. VHS, Mummstr. 10, SG-Mitte.