Kreativ gegen Rassismus – Online-Workshop für Jugendliche

Kreativ gegen Rassismus – mit Fabian Wichmann von „Hass hilft“

Das Internet wird derzeit mit rassistischen Kommentaren geflutet. Hass Hilft hat etwas dagegen – die erste unfreiwillige Online-Spenden- Aktion. Die Idee dahinter: Die Aktion macht jeden menschenverachtenden Kommentar zu einer 1€-Spende für Flüchtlingsprojekte der „Aktion Deutschland Hilft“ und „EXIT-Deutschland“, einer Initiative gegen Rechts. So spenden alle Verfasser*innen rechter Kommentare praktisch gegen sich selbst. Dazu muss nur „@hasshilft“ unter einem rechten Kommentar bei Facebook oder Instagram verlinkt werden.

In diesem Workshop lernt Ihr:

1. Wie die Aktion „Hass Hilft“ angefangen hat
2. Wie Du Rassismus kreativ entgegentreten kannst
3. Wie man ein Projekt gegen Hasskommentare startet

Anmeldung: isabell.janik@evangelische-kirche-solingen.de

Flyer PDF


Online-Workshop aus der Reihe

SCHLUSS MIT RECHTEM HASS – Richtig reagieren auf Hasskommentare
Du siehst sie in Kommentarspalten, als Meme oder in Videos: Rassistische Hetze. Sie wird in allen Sozialen Medien verbreitet und bestimmt bist Du auch schon damit in Berührung gekommen. In einer Online-Workshop-Reihe wollen wir uns damit auseinandersetzen, warum rechte Hasskommentare immer mehr zunehmen und wie wir uns dagegen stark machen können. Soziale Medien sollen eine Plattform sein, auf der alle willkommen sind!

Hast Du auch schon Erfahrungen mit Hate Speech gemacht?
Darüber möchten wir gerne mit Dir sprechen!

Das Projekt Youth Changemaker City und die Integrationsagentur des Diakonischen Werks Solingen haben eine Workshop-Reihe entwickelt, die Dir Strategien im Umgang mit rassistischer Hetze an die Hand geben will. Dabei wollen wir auch von Deinen Erfahrungen lernen und uns zusammen kreativ gegen rechte Hetze einsetzen.

In den Workshops erwarten Dich folgende Themen:

  • Wie erkenne ich rassistische Äußerungen in Sozialen Medien?
  • Wie kann ich meine Daten schützen?
  • Was kann ich gegen rassistische Äußerungen tun?
  • Wer kann mich unterstützen?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es?
  • Welche Verantwortung haben die Plattformen?