Orte der Erinnerung, ein Stadtrundgang durch Solingen

    0
    32
    Wann:
    16. September 2022 um 15:00 – 19:00
    2022-09-16T15:00:00+02:00
    2022-09-16T19:00:00+02:00
    Wo:
    Jüdischer Friedhof
    Estherweg
    Preis:
    Kostenlos
    Kontakt:
    Daniela Tobias

    Zwischen Juni und November 2022 führt das Max-Leven-Zentrum/Stadtarchiv Solingen die Workshop-Reihe „Heimatwerkstatt Synagoge Solingen – Bunker Malteserstraße” durch. In der vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Reihe soll mit interessierten Solingerinnen und Solingern der Blick auf die jüdische Geschichte, Orte der Erinnerung und heutiges jüdisches Leben geworfen werden. In einer Kreativwerkstatt werden anschließend Ideen für die Gestaltung des Bunkers an der Malteserstraße als Erinnerungsort am Standort der ehemaligem Synagoge entwickelt und in einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

    Am Freitag, 16. September 2022 findet der dritte Workshop „Orte der Erinnerung” statt.

    Daniela Tobias und Armin Schulte führen in einem Rundgang durch die Solinger Innenstadt zu verschiedenen Orten der Erinnerung. Vom jüdischen Friedhof vorbei an Stolpersteinen, Orten der Verfolgung und ehemaliger Wohn- und Geschäftshäuser gehen wir bis zum Bunker an der Malteserstraße, wo bis zur Pogromnacht im November 1938 die Solinger Synagoge stand. Wir schauen nach sichtbaren und weniger sichtbaren Zeichen der Erinnerung und sammeln Eindrücke für die folgende Ideenwerkstatt.

    Hinweis: Die Teilnahme ist auch an einzelnen Workshops möglich. Es ist nicht erforderlich, die komplette Reihe zu besuchen. Weitere Infos finden Sie auf der Projektwebseite:

    https://max-leven-zentrum.de/150synagoge/heimatwerkstatt/