„Ein Übermaß an Hass ist das Ende der Demokratie.“ – Michel Friedman & Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

    0
    72
    Wann:
    5. Mai 2024 um 11:00
    2024-05-05T11:00:00+02:00
    2024-05-05T11:15:00+02:00
    Wo:
    Schauspielhaus Düsseldorf, Großes Haus
    Gustaf-Gründgens-Platz 1
    40211 Düsseldorf
    Preis:
    12€

    „Ein Übermaß an Hass ist das Ende der Demokratie.“

    Das schreibt der renommierte Publizist, Philosoph und Rechtsanwalt Michel Friedman in seinem neuen Buch „Judenhass, 7. Oktober 2023.“

    Der barbarische Terror der Hamas am 7. Oktober 2023, der auf dem Nova Festival und in den umliegenden israelischen Ortschaften nahe des Gaza-Streifens zu unvorstellbaren Gräueltaten geführt hat, erschüttert die Demokratien.

    Den Brandanschlägen auf Synagogen, der Hetze an Schulen, dem offen zu Tage getretenen Judenhass in Deutschland muss entschieden entgegengetreten werden“, so Michel Friedman. Demokratinnen und Demokraten respektieren nicht nur die Würde und Rechte jedes einzelnen Menschen, sie treten auch für diese ein. Michel Friedman tut dies seit Jahren. Er schreibt gegen den Hass, zuletzt in seinem Buch „Judenhass“, und kämpft für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt.

    Der Publizist, Philosoph und Rechtsanwalt Michel Friedman trägt aus seinem neuen Buch »Judenhass« vor und spricht im Anschluss mit der Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

    Es geht um den Schutz jüdischen Lebens in Deutschland, aber genauso geht es um die Verteidigung unserer Demokratie.

    Karten für die Veranstaltung erhalten Sie hier: https://www.dhaus.de/programm/a-z/michel-friedman-und-sabine-leutheusser-schnarrenberger/