Ein Gespräch über Alltagsrassismus und #wasihrnichtseht

Online-Interview mit Dominik Lucha (Gründer #wasihrnichtseht)

Alltagsrassismus findet überall statt: im Kindergarten, in der Schule, im Supermarkt, auf dem Sportplatz, bei der Arbeit, im Bus, auf dem Amt, im Club, im Kino … Vorgefertigte und unhinterfragte Vorstellungen über „die Anderen“ sind oft der Auslöser für diskriminierendes Verhalten im Alltag.
Unter dem Hashtag „#wasihrnichtseht“ bündelt Dominik Lucha alltägliche Diskriminierungserfahrungen
Schwarzer Menschen in Deutschland und lässt diese sichtbar werden. Zum wiederholten Male wird dadurch mit aller Vehemenz deutlich, dass es sich bei Rassismus um kein rechtes Randphänomen handelt und nicht als ein solches abgetan werden darf.
Im Rahmen der Reihe „Let’s talk about Racism“ wird Dominik Lucha über seine Arbeit auf Instagram berichten. Im Gespräch mit Jennifer Danquah werden die Hintergründe und seine Motivation, den Hashtag ins Leben zu rufen, beleuchtet.

Moderation: Jennifer Danquah (Bildungswissenschaftlerin M.A.)

Kostenloser Online Workshop: Teilnahme via Zoom
Anmeldung und Infos unter: v.heiligmann@caritas-rheinberg.de // Tel: 02202 1008-604